Energetisch-statische Behandlung/APM/ESB

Kurzbeschrieb 

APM-Therapie steht für Akupunktur-Massage. Das Therapiekonzept basiert auf einer Synthese östlicher Energielehre und westlicher Manualtherapie. Sie zielt auf den Ausgleich von energetischem Ungleichgewicht über das   Ausstreichen der Meridiane. Mittels einem Therapiestäbchen werden diese angeregt (tonisiert), um einen Ausgleich zwischen energievollen und energieleeren Bereichen im Körper herbeizuführen. Energieflussstörungen und ihre Folgen werden dadurch behoben und die Selbstheilungs-kräfte aktiviert. Ergänzt wird die energetische durch eine statische Behandlung der Mobilisation der Wirbelsäule, dem Becken und der Extremitäten. Daraus leitet sich die Bezeichnung Energetisch-statische Behandlung kurz ESB ab.

 

Therapie – Wirkungsweise – Arbeitstechniken 

Am Anfang jeder APM-Therapie steht eine sorgfältige Befund-erhebung mit ausführlicher Anamnese. Über Ohrtastbefund, Palpation der Haut und des Pulses und anderen Techniken wird der energetische Zustand erfasst. Daraus lassen sich mögliche Ursachen der Symptomatik ableiten. Am Ohr kann die Wirkung der getätigten Interventionen unmittelbar überprüft werden.

Für die Durchführung der APM-Therapie wird ein Massage-stäbchen, Nadeln werden keine verwendet. Die Behandlung findet auf einer Massageliege statt. Die APM-Therapeut/In arbeitet bei den manuellen Techniken ausschliesslich durch sanfte Griff und orientiert sich an den Ressourcen der Klienten. 

Die Behandlung der Becken-, Wirbelsäulen- und peripheren Gelenke nimmt Einfluss auf die Statik, um eine optimale Beweglichkeit und den ungehinderten Energiefluss zu ermöglichen. 

Mit Hilfe der Elementeregeln aus der chinesischen Medizin kann durch Reizung von Punkten auf den energetischen Zustand einzelner Organe oder Organkreisläufe Einfluss genommen werden. Durch die Behandlung einzelner Akupunkturpunkte, des Bindegewebes oder von Narben werden die getätigten Behandlungsreize intensiviert und komplettiert. Die APM-Therapie folgt keinem schematischen Behandlungsablauf, sondern die Massnahmen werden anlässlich jeder Behandlung dem vorliegenden energetischen Zustand der Klient/innen angepasst. 

Die APM-Therapierenen unterstützen ihre Klienten, aktiv am Behandlungsprozess mitzuarbeiten. Das Wahrnehmen der Körpersignale und der Reaktionen auf die Behandlung sind wichtiger Bestandteil des therapeutischen Prozesses. Das ermöglicht es den Klienten, ihre Verhaltensmuster und Lebensgewohnheiten zu erfahren, zu reflektieren und wenn möglich zu verändern. 

 

 

 
physiotherapie bern

Rosenweg 25

 Bern-Weissenbühl

   031 371 02 03   

inform@sunrise.ch

 

craniosacral in bern
physioterapie bern